EURONICS Fachhandel setzt verstärkt auf Apple

EURONICS ist größter Handelspartner für Apple bei Verbundgruppen mit rund 50 Prozent Marktanteil / Neuer TV-Spot soll Weihnachtsgeschäft beflügeln

Ditzingen, im November 2010. Ob iPod, Macbook oder iPad Apple Produkte gehören aus Sicht von EURONICS zu den Topsellern unterm Tannenbaum. „Hochwertige Produkte von Apple stehen jetzt auf den Wunschzetteln vieler Verbraucher“, so Martin Mayer, Leiter Unterhaltungselektronik digital der EURONICS Deutschland eG. Für das bevorstehende Weihnachtsgeschäft sei damit zu rechnen, dass die Nachfrage vor allem nach mobilen, Internet-fähigen Geräten noch einmal kräftig anzieht. „Wir präsentieren uns in der Vorweihnachtszeit mit einem neuen Apple TVSpot und bieten den EURONICS Fachhändlern attraktive Bundles zu Apple Produkten.“ Aktuell erhalten Kunden, die einen Apple iMac oder ein MacBook bei EURONICS kaufen, beispielsweise einen HP-Drucker zu ihrem neuen Gerät dazu. „Die Resonanz auf diese Angebote, auf Händler- wie auf Kundenseite, ist schon jetzt hervorragend.“

Apple setzt bereits seit geraumer Zeit auf den EURONICS Fachhandel. So konnte Deutschlands größte Verbundgruppe für Consumer Electronics ihren Umsatz mit Apple Produkten im Geschäftsjahr 2009/2010 nochmals deutlich ausbauen und ist aktuell größter Apple Handelspartner bei den Verbundgruppen mit rund 50 Prozent Marktanteil.

Mobilität ist Trend

Die Begeisterung vieler Verbraucher für mobile Endgeräte, die sich einfach vernetzen lassen, ist unverändert groß. Apple bedient dabei mit iPad & Co. die zentralen Verkaufsargumente im Fachhandel: schickes Design, schneller Internet- Zugang sowie große, kontrastreiche Displays, wobei die Geräte ausreichend klein bleiben, leicht und einfach zu bedienen sind. Heute kann jeder von unterwegs problemlos im Web surfen, Filme oder Musik abspielen, Dateien bearbeiten sowie Dienste wie Twitter, Facebook oder Google Maps nutzen – GPS-Navigation inklusive.

Und den Verbrauchern kommt es genau auf diese vielfältigen mobilen Einsatzmöglichkeiten an. Branchenverbänden zufolge wird sogar bald nur noch jeder vierte verkaufte Computer ein Desktop-PC sein. Angesichts der Vielzahl neuer Funktionen steigt der Beratungsbedarf. iPad, Macbook oder iPhone, aber auch Möglichkeiten zur Vernetzung, sind erklärungsbedürftig. „Der EURONICS hat in der Weihnachtszeit also einmal mehr die Chance, um mit spannenden Produkten, Beratungskompetenz und Know-how zu überzeugen“, so Mayer.

Downloads