IFA 2017: EURONICS Deutschland gibt Kooperation mit EnBW bekannt

Im Rahmen der jüngst geschlossenen Vertriebskooperation bieten EURONICS-Händler ihren Kunden künftig EnBW-Stromtarife, E-Mobilitäts-Produkte und intelligent vernetzte PV-Anlagen für zu Hause an.

Die EURONICS Deutschland eG und EnBW gehen gemeinsam neue Wege: So haben Händler der Ditzinger Verbundgruppe künftig die Möglichkeit, ihren Kunden neben einem umfassenden Consumer Electronics-Angebot mit EnBW solar+ eine Kombination aus PV-Anlage, Speicher und Vernetzung mit anderen Stromerzeugern anzubieten. Die zukunftsweisende Technologie integriert unter anderem Lademöglichkeiten für E-Autos in die smarten Photovoltaik-Anlagen. Außerdem verkaufen EURONICS-Händler im Rahmen der Vertriebskooperation Stromtarife der Marken EnBW, Yello und NaturEnergie+ in Verbindung mit dem Kauf von energiesparenden Haushaltsgeräten. Auf der IFA wird das Angebot für Händler und Konsumenten auf dem EURONICS Stand in Halle 23, Stand 102 erstmals erlebbar gemacht.

„Die Zusammenarbeit mit der EnBW ist für uns die ideale Ergänzung, wenn es um den Kauf smarter Produkte aus den Bereichen Elektrogroßgeräte und Unterhaltungselektronik geht. Hinzu kommt, dass sich EURONICS Händler in Zukunft durch die Technologien und den damit verbundenen Innovationsschub optimal im Markt in Richtung Endkunden aufstellen“, beschreibt Benedict Kober, Sprecher des Vorstands der EURONICS Deutschland eG, die Vorteile der Kooperation.

„Durch die Partnerschaft mit EURONICS nutzen wir ab sofort auch Möglichkeiten des Retail-Vertriebs – das ist gerade bei beratungsintensiven Themen wie E-Mobilität oder Photovoltaik-Anlagen wertvoll und passt bestens zu unserem Anspruch, den Kunden umfassenden Service von der Beratung bis zur Betreuung nach dem Kauf zu bieten“, erklärt Timo Sillober, Leiter Vertrieb und Produktmanagement bei der EnBW.
Über die neu eingerichtete Vertriebsplattform „Energy Retail“ können die rund 1.400 EURONICS-Mitglieder in Deutschland ab sofort auf EnBW-mobility+-Produkte zugreifen. Dazu gehören E-Auto-Ladeboxen für die Garage, kombiniert mit Ökostromverträgen, sowie Ladekarten für das Bezahlen an öffentlichen Ladesäulen unterwegs. Auch Lademöglichkeiten für den eigenen Kundenparkplatz können EURONICS-Händler beziehen.
Mit EnBW solar+ können die EURONICS-Händler eine Kombination aus PV-Anlage und Speicher anbieten, die, einmal installiert, massiv die Stromkosten senkt. Der Clou sind die automatische Steuerung der Energieflüsse und die Anbindung an die Energy-Community. Dort kann man Strom günstig beziehen oder selbsterzeugten Strom, den man nicht benötigt, verkaufen. Und das System ist zukunftssicher: Es ermöglicht nicht nur die Einbindung einer Ladestation für E-Autos, sondern künftig auch, den selbsterzeugten Strom gezielt zu verschenken, das eigene E-Auto unterwegs oder bei der Arbeit mit diesem aufzuladen oder den Strom mit in die Ferienwohnung zu nehmen.

Zusätzlich können die Händler nicht nur Strom- und Gastarife der Marken EnBW, Yello und NaturEnergie+ im Laden verkaufen, sondern diese Tarife auch mit Elektrogeräten aus ihrem Portfolio mit Strom- und Gastarifen der Marken kombinieren und so attraktive Pakte für ihre Kunden schnüren.

Downloads